Mein schwerer Weg














1 Verurteilt
Ich werde immer wieder vor der ganzen Klasse bloßgestellt, traktiert und gehänselt – ich bin gegeißelt und versuche auszuhalten.

2 Beladen
Ich muss die schwere Last der Angriffe auf meinen „Schultern“ tragen – Ich hoffe auf Hilfe und Unterstützung.


3 Überfordert
Ich breche zusammen. Ich werde mit der Belastung nicht fertig - Sieht mich jemand?


4 Geliebt
Meine Familie liebt mich. Ich fühle mich geborgen - doch, meine schwere Bürde schmerzt auch meine Eltern und meine Geschwister, sie leiden mit mir.

5 Unterstützt
Ich kann mich auf meine treuen Freunde verlassen, sie helfen mir. -
Es ist gut, dass ich Freunde habe.


6 Erkannt
Viele Mitschüler erkennen wie schlecht ich mich fühle. – Mitfühlende bekommen Mut und wenden sich mir zu.

7 Gefallen
Dem Gespött und dem Leid, die mir zugefügt werden, kann ich nicht mehr standhalten. - Ich „breche“ erneut zusammen und falle tief.


8 Beweint
Mir geht’s elend. Einige fühlen und leiden mit mir. Ist damit genug getan?


9 Gestürzt
Ich trage viel zu viel Leid auf der Seele und stürze erneut unter den Belastungen die mir zugefügt werden. - Ich kann nicht mehr!

10 Entehrt
Sie sagen ich wäre nichts wert und rauben mir die letzte Würde. Es ist so grausam!


11 Angenagelt
Es scheint mir als ob ich nicht mehr weg kann.
Ich finde keinen Ausweg mehr, ich fühle mich ungeschützt und wehrlos.


12 Gestorben
Ich bin mit meiner Kraft am Ende. Ich sterbe innerlich.


13 Betrauert
Meine Eltern  merken, dass ich schlimm verletzt, ausgepowert und kraftlos bin. Ratlos und zutiefst erschüttert fragen sie sich: Wie können so schmerzvolle, Handlungen überhaupt begangen werden?


14 Begraben
Erst jetzt kommt die Einsicht und viele erkennen was mir angetan wird und hören auf. Ist es zu spät?


Auferstanden
Ich finde neue Hoffnung und neuen Mut. Endlich kann ich wieder, mit neuer Kraft und mit viel Freude, mein Leben lieben. Gott sei Dank!