Neue Antigen-Selbsttests für Schülerinnen und Schüler

Beim neuen Test wird das Teststäbchen nach dem gewohnten Nasenabstrich in ein Röhrchen mit Pufferflüssigkeit gesteckt. Nachdem das Stäbchen mehrmals im Röhrchen gedreht wurde, wird das Röhrchen verschlossen und geschüttelt. Danach öffnet man die Verschlusskappe und tropft vier Tröpfchen der Flüssigkeit auf die Vertiefung in der Testkassette. Das bedeutet in der Praxis, dass der neue Test etwas mehr Fingerfertigkeit erfordert. Nachdem die Schülerinnen und Schüler mittlerweile „Testprofis“ sind, werden sie diese „Ausbaustufe“ mit Bravour meistern!

Elternbrief

Anleitung zum Selbsttest     Video